4 Wege zur Umsatzsteigerung mit Marketing-Automatisierung

Lesezeit: 5 Minuten

Dieser Beitrag ist von:

SocialMEDINAUTEN

Wenn Sie ein Vermarkter sind, der Marketing-Automatisierung in Betracht zieht, wird Ihr Chef wahrscheinlich das wiederholen, was Cuba Gooding Jr. im Film Jerry McGuire sagte:

“Show me the money.”

Laut Gleanster geben 77% der CMOs von Top-Performern an, dass ihr Hauptgrund für die Implementierung von Marketing-Automatisierung darin besteht, den Umsatz zu steigern. Wenn sich Vertrieb und Marketing zusammenschließen, um Kundendaten zu nutzen und sich um gut gepflegte Leads  kümmern, scheint das Wachstum offensichtlich.

Aber wie genau hilft Ihnen die Marketing-Automatisierung, mehr Geschäfte abzuschließen?

Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Marketing-Automatisierung Ihr Unternehmen bewegen kann. Um Ihre Marketinginvestitionen zu maximieren, müssen Vertrieb und Marketing zusammenarbeiten, um Kundendaten anzuwenden und Leads bis zum endgültigen Verkauf zu pflegen. Glücklicherweise bieten Marketingplattformen eine ganze Reihe von Funktionen, um genau dies zu tun.

#1 Verwenden Sie Lead-Scoring, um verkaufsqualifizierte Leads zu liefern.

 

Marketing Automation

Laut MarketingSherpa senden 61% der B2B-Vermarkter alle Leads direkt an den Vertrieb, aber nur 27% dieser Leads sind qualifiziert. Deshalb beschweren sich Vertriebsmitarbeiter oft über unqualifizierte Leads.

Es kann schwierig sein, festzustellen, ob Interessenten zum Kauf bereit sind, aber die Marketing-Automatisierung ermöglicht es Ihnen, Leads zu bewerten, so dass Sie sie genauer priorisieren können.

Lead Scoring ist ein automatisierter Prozess, der Punkte von einem Lead addiert oder subtrahiert, abhängig von den getroffenen oder nicht getroffenen Maßnahmen. Da die Marketing-Automatisierung das Besucherverhalten verfolgt, wissen Sie, welche Leads wie lange was angeschaut haben. Verwenden Sie diese Verhaltensdaten (und andere demografische Daten), um festzustellen, ob jeder Lead zu Ihrem Käuferprofil passt.

Zum Beispiel, oben sehen wir Matthias Ruf`s Lead Score ist 6483. Dieser Score berücksichtigt Faktoren wie z. B:

  • Lesen von E-Mail-Inhalten im Frühstadium (+3)
  • Teilnahme an einem Webinar (+7)
  • Besuch einer beliebigen Webseite (+1)
  • Anzeigen einer Preisseite (+10)
  • Demo ansehen (+10)
  • Abmeldung von der E-Mail-Liste (-5)
  • Inaktivität (-1 pro Monat)

 

Sobald der Lead die von Ihnen festgelegte Schwelle überschritten hat, ist es Zeit für einen Verkaufsgespräch. Dies verkürzt den Verkaufszyklus, da die Vertriebsmitarbeiter keine Zeit mit unqualifizierten Leads verlieren. Lead Scoring qualifiziert Leads für Sie, so dass Vertriebsmitarbeiter die richtigen Leads zum richtigen Zeitpunkt abschließen können – kein Rätselraten mehr.

 

#2. Segmentieren Sie Ihre Leads

Marketing-Automation

Segmentieren Sie Ihre Leads, um Ihre Targeting-Fähigkeiten zu verbessern und die Leads schneller verkaufsfertig zu machen.

Laut MarketingSherpa sind 70% der Leads aufgrund mangelnder Pflege nicht bereit, Kunden zu werden. Erhöhen Sie die Wirkung von automatisiertem Nachrichten, indem Sie Leads nach Branche, Rolle, Unternehmensgröße und Position segmentieren. Achten Sie bei der Erstellung Ihrer Listen auf Verhaltenssignale und Lead-Scoring. Auf diese Weise können Sie umfangreiche Kundenprofile erstellen, die sowohl Marketing- als auch Vertriebsfunktionen erleichtern.

Unterstützen Sie Ihre E-Mail-Marketing-Kampagnen, indem Sie jedem Lead spezifische Inhalte zur Verfügung stellen. Beginnen Sie diesen Prozess, indem Sie Ihre Leads segmentieren, um die Wirkung Ihrer Marketing-Automatisierung zu maximieren und so den Umsatz zu steigern.

 

# 3 Jede Interaktion personalisieren

 

marketing-automation

Bild von Sharpspring

Untersuchungen von Accenture haben ergeben, dass 75% der Verbraucher eher bei Einzelhändlern kaufen, die sie beim Namen nennen, Produkte auf der Grundlage früherer Käufe empfehlen oder ihre Kaufhistorie kennen.

Ihr digitales Erlebnis ist Ihre Marke. Marketing-Automatisierung ist der intelligente Weg, den Wunsch der modernen Konsumenten nach relevanten, personalisierten Markenerlebnissen über alle Kanäle hinweg zu befriedigen.

Wenn es richtig gemacht wird, gibt die Personalisierung Ihrem Publikum das 1:1-Erlebnis, nach dem es sich sehnt, bei gleichzeitiger Minimierung der manuellen Kommunikation. Durch die Nutzung von Verhaltens- und demografischen Daten können Sie Ihren Kunden Inhalte zur Verfügung stellen, die ihren Interessen und Aktivitäten entsprechen – ohne einen Finger zu rühren. Und da jede Kundeninteraktion zusätzliche Einblicke bietet, wird Ihr Markenerlebnis zunehmend kanalübergreifend relevant. Die Besucher fühlen sich verstanden, was sie letztlich zur Rückkehr anregt.

Eine Möglichkeit, das Kundenerlebnis zu verbessern, ist die Verwendung von Lead- und Kundendaten zur Personalisierung Ihrer Website und Landing Pages. Erfolgreiche E-Commerce-Marken bedienen Retourenkunden mit Produkten, die sich an ihrer bisherigen Surf-Historie orientieren. Dies erhöht das Einkaufserlebnis, verbessert die Zeit auf der Seite und steigert den Umsatz.

Um Konversionen voranzutreiben, sollten Sie bei jedem Besuch Ihrer Website einen hervorragenden Eindruck hinterlassen.

 

#4 Mit automatisierten Emails den Verkauf fördern

Marketing-Automation

Automatisierte E-Mails sind 3x besser als andere Arten von E-Mails. Da sie auf der Grundlage von Lead-Aktionen ausgelöst werden, ist eine automatisierte E-Mail ein nahtloser Weg, um Gespräche mit Interessenten aufrechtzuerhalten und sie in Kunden zu verwandeln.

Z. B. wenn ein Lead ein ebook downloadet, können Sie eine Anschlußemail schicken, um sicherzustellen, daß es es liest. Wenn ein Kunde eine Preisseite aufruft, senden Sie eine E-Mail, die für interessierte Kunden erstellt wurde, um den Verkaufsprozess zu erleichtern.

Der Verkaufszyklus verlängert sich weiter, da mehr Entscheidungsträger auf der Einkaufsseite involviert sind. Halten Sie die Konversation in Gang mit dynamischen E-Mails, die sich je nach Attributen, Interessen und Aktionen des Empfängers ändern. Ob Sie es nun mit einem Marketer, einem CEO oder irgendetwas dazwischen zu tun haben, Ihre E-Mails sollten immer auf die spezifischen Bedürfnisse und Anliegen des Empfängers eingehen.

Die Bereitstellung konsistenter, relevanter E-Mails für Ihre E-Mail-Segmente ist der einfachste Weg, um Leads zu pflegen, ohne die Zeit Ihrer Vertriebsmitarbeiter zu verschwenden.

STARTEN SIE JETZT

Um Interessenten effektiver zu gewinnen und zu fördern, setzen versierte Marketer auf Lead-Scoring, Personalisierung, Segmentierung und Automatisierung. Da die Marketing-Automatisierung Informationen gleichzeitig teilt und sammelt, können führende Marken Leads mit verhaltensbasiertem und getriggerten Nachrichten gezielt ansprechen, um die gewünschten Aktionen in Echtzeit durchzuführen. Mit voller Kontrolle und Transparenz über die gesamte Reise des Käufers können Vertrieb und Marketing zusammenarbeiten, um mehr Leads in Verkäufe umzuwandeln.

weitere Beiträge:

facebook anzeige socialmedinauten
Facebook
Daniel Meiser

So erstellen Sie eine Facebook Werbeanzeige

Lesezeit: 3 MinutenWie erstelle ich eine Facebook Anzeige: So erstellen Sie eine Facebook Werbeanzeige! Facebook Ads zählen zu den wirkungsvollsten, reichweitenstärksten und zugleich kostengünstigsten Werbemethoden im Internet.

mehr lesen »
SocialMEDINAUTEN
Social Media Marketing
Jonathan Spieß

Facebook Werbung effektiv anwenden

Lesezeit: 4 MinutenFacebook Werbung ist ein wichtiges Teilelement einer vollständigen Marketing Kampagne. Neben SEO und Co. gehört es mittlerweile zu den effektivsten Werbemaßnahmen. Warum? Weil sich hier

mehr lesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.