Instagram Seite & Hashtags – How to!

Lesezeit: 4 Minuten

Dieser Beitrag ist von:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on xing
Share on whatsapp

Instagram Seite & Hashtags – How to!

So gelingt dein Start auf Instagram!

Noch nie gab es eine Zeit, in der es so wichtig war online präsent zu sein wie heute. Ein Unternehmen kann durch Social Media Auftritte Unmengen an Kunden generieren. Man muss nur wissen wie. Nimm dir kurz die Zeit und lass dir von uns ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben. 

In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du auf Instagram mit deinem Unternehmen durchstarten kannst. 

1. Account einrichten 

Als erstes solltest Du dir einen sinnvollen Accountnamen überlegen, der einfach zu merken ist und den Namen deines Unternehmens beinhaltet. Um leicht gefunden zu werden, sollte der Name über alle Plattformen hinweg der Gleiche oder zumindest ähnlich sein. Im 2. Schritt fügst du ein Profilbild ein, am besten das Logo deines Unternehmens. Solltest du ein Einzelkämpfer sein, kannst du auch gerne dein Gesicht statt dem Logo verwenden.

Beim Festlegen der Biographie ist wichtig, dass du darauf achtest, nur die wichtigsten Keynotes einzubauen, um das Ganze dem Kunden auf einen Blick verständlich zu machen. Der Link zu deiner Website darf in der Biographie auf keinen Fall fehlen. Außerdem solltest du die Social Media Kanäle auf deiner Website verlinken.

2. Nische wählen

Im nächsten Schritt wählst du deine Nische. Hebe dich hierbei von deinen Mitbewerbern ab! Stelle dein Unternehmen übersichtlich und leicht verständlich dar. Nicht jeder einzelne Beitrag muss exakt gleich ausgeführt werden, aber jeder Kunde sollte sich eine Vorstellung davon machen können, wofür du stehst und entscheiden, ob er das, was du tust, mag oder nicht.

3. Die richtigen Instagram Hashtags verwenden

Der Duden erklärt den Hashtag als ein „mit einem vorangestellten Rautezeichen markiertes Schlüssel- oder Schlagwort in einem elektronischen Text“. Hashtags sind wichtig und du solltest sie verwenden. Sie helfen dir, Nutzer auf deine Seite zu lenken. Wichtig ist, dass du hier auf ein paar Punkte Acht gibst.

  • Spezifische Hashtags genau für die Zielgruppe
  • Hashtags müssen zum Bild passen
  • Nicht immer die gleichen Hashtags (außer Markenhashtag)
  • Sparsamer Umgang mit Hashtags
  • Instastories max. 10 Hashtags
  • Bildunterschrift max. 30 Hashtags (sonst wird deine Caption nicht veröffentlicht)

4. Business Account

Mit einem Unternehmensprofil kannst du Werbung schalten, um so neue Kunden zu generieren. Du kannst deine Posts promoten und machst so User auf deinen Account aufmerksam. Durch Werbeanzeigen kannst du sie sogar direkt auf deine Website oder deinen online-Shop lenken.

Mit einem Business Account erhältst du Einblicke in die Statistiken, welche du immer wieder analysieren solltest. Du erfährst in den „Insights“, wo die beliebtesten Standorte deiner Follower sind, deren Geschlecht, Alter, die Uhrzeit zu der die meisten deiner Follower aktiv sind uvm. Diese kannst du optimal nutzen, um deinen Account zu optimieren.  

Instagramerfolg

5. Posting-Plan

Überlege dir wann du was veröffentlichen willst, und plane im Voraus. Deine Posts sollten farblich zusammen passen, sodass dein gesamter Feed einheitlich aussieht. Deine Posts sollten ansprechend wirken und Interesse wecken. Die Bildunterschrift spielt dabei auch eine große Rolle, denn hier hast du die Möglichkeit deinen potentiellen Kunden direkt anzusprechen. Du kannst die Bildunterschrift zum Beispiel dazu nutzen, dein Produkt näher zu erklären oder den Usern eine Frage zu stellen, um so mit ihnen näher in Kontakt zu treten. Was du auf jeden Fall einbauen solltest, sind die sogenannten Call-To-Actions (= Handlungsaufforderungen) wie zum Beispiel „like, wem das auch so geht“ oder „verlinke deine beste Freundin“.

Wenn es dir möglich ist, mit deinem Foto + Bildunterschrift den Leuten einen praktischen Nutzen darzubieten, solltest du das unbedingt machen. Viele User auf Instagram suchen Inspirationen, Tipps und Tricks und sind immer darauf aus, Neues zu lernen. 

Um bei potentielle Kunden Interesse zu wecken, musst du außerdem kontinuierlich  posten. Hierbei empfiehlt es sich, auf die passende Uhrzeit zu achten. Nachmittags um 15 Uhr erreichst du deutlich weniger Nutzer, als Abends um 18 Uhr. Wann genau deine Zielgruppe am aktivsten ist, erfährst du in deinen Insights. Du solltest dir also nicht nur überlegen was du postest, sondern auch an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit.

6. Connecte deinen Account

Ein Instagram-Account kostet Zeit und Energie. Bis einmal die Community aufgebaut ist, kann es einige Zeit dauern. Du solltest dir täglich 1-2 Stunden Zeit nehmen, um mit anderen Accounts in Kontakt zu treten und dich mit deren Inhalten zu beschäftigen. Indem du fremden Personen und anderen Unternehmen folgst, deren Beiträge likest und Kommentare hinterlässt, generierst du Traffic auf deinen Account. Wenn andere User deine Bilder kommentieren, ist es sinnvoll mit ihnen zu interagieren und gegebenenfalls deren Fragen zu beantworten. 

Also like, kommentiere und interagiere mit den anderen so viel wie möglich!

Wir hoffen, wir konnten dir und deinem Unternehmen mit unserem Blogbeitrag den Start auf Instagram vereinfachen.

Bei Fragen zu dem Thema „Mehr Erfolg mit Instagram“, aber auch zu allen anderen Themen der digitalen Marketing Welt, stehen wir dir gerne jederzeit zur Verfügung. 

Deine Medinauten 

weitere Beiträge:

Online Marketing
Daniel Meiser

Was ist eigentlich User-Tracking?

Lesezeit: 2 Minuten User-Tracking oder auch Webtracking genannt, steht für die Verfolgung von Nutzern im Internet. Das Tracking der Nutzer ist essentiell für die Optimierung der Nutzerfreundlichkeit einer

mehr lesen »
Inbound
Matthias Ruf

Was ist Inbound Marketing

Lesezeit: 2 Minuten Was ist Inbound Marketing? Inbound Marketing ist keine Methodik stumpf Werbung zu schalten. Anstatt einer aktiven Suche Ihrerseits, werden potenzielle Kunden automatisch angezogen. Sie werden

mehr lesen »
facebook anzeige socialmedinauten
Facebook
Daniel Meiser

So erstellen Sie eine Facebook Werbeanzeige

Lesezeit: 3 Minuten Wie erstelle ich eine Facebook Anzeige: So erstellen Sie eine Facebook Werbeanzeige! Facebook Ads zählen zu den wirkungsvollsten, reichweitenstärksten und zugleich kostengünstigsten Werbemethoden im Internet.

mehr lesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.